Angebote zu "Osten" (12 Treffer)

Reichsbahndirektion Osten 1919-1945 als Buch vo...
29,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Reichsbahndirektion Osten 1919-1945:in Frankfurt (Oder) 1919-1945. Erstauflage Hans-Joachim Kirsche, Jürgen Krebs, Wolf-Dietger Machel, Immo Hoppe

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 27.06.2019
Zum Angebot
Reichsbahndirektion Osten 1919-1945
29,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Zeit der größten territorialen Ausdehnung des Deutschen Reiches einschließlich der annektierten Gebiete Österreichs (März 1938) und des Sudetengebietes der Tschechoslowakei (Oktober 1938) bestanden 31 Reichsbahndirektionen. Die in diesem Buch behandelte Eisenbahndirektion Osten mit der Direktionsnummer 25 war unter den 31 bei der Deutschen Reichsbahn durchnummerierten eine mit besonderen Merkmalen: - Sie war keine historisch gewachsene Direktion mit Ursprüngen in der Pri- vatbahn- oder Länderbahnzeit des 19. Jahrhunderts. - Ihr Bezirk war ein Konglomerat von Strecken, die infolge der Ereignisse des Ersten Weltkriegs aus den his- torisch gewachsenen Eisenbahndi- rektionen des Deutschen Reiches herausgelöst worden waren und nun neu verwaltet werden mussten. - Ihre Existenz begann infolge des vom Deutschen Kaiserreich verlo- renen Ersten Weltkriegs (im Dezem- ber 1919), und ihre Existenz endete infolge des vom Großdeutschen Reich verlorenen Zweiten Weltkriegs (im Frühjahr 1945). Daraus resultiert ihre nur kurze Bestandsdauer von 25 Jahren. Gewiss hat sie deshalb unter den 31 Reichsbahndirektionen keine so große Bedeutung gehabt wie andere Direktionen aus der Königlich Preußischen Staatseisenbahnen-Periode, zum Beispiel Altona / Hamburg, Berlin, Elberfeld / Wuppertal oder Hannover, und sie stand selbst in den Jahren des Zweiten Weltkriegs von 1939 bis 1945 nicht im Blickfeld der Öffentlichkeit, obgleich sowohl der Aufmarsch der deutschen Wehrmacht gegen Polen und gegen die UdSSR als auch der Rückzug der vernichtend geschlagenen deutschen Heeresverbände, die Transporte der auf Berlin stürmenden Roten Armee und die Züge mit den vertriebenen Deutschen größtenteils über ihre Strecken verliefen. Eine von Kriegsschicksalen gekennzeichnete Direktion? - Gewiss, eben ein Spiegelbild von 25 der schwärzesten Jahre in der deutschen Geschichte. Wer sich für die Geschichte der Eisenbahndirektion Osten interessiert, benötigt viele Kenntnisse über Geographie und Natur, überdie Siedlungs- und Kulturgeschichte, die sehr wechselvollen politischen Ereignisse und vor allem gute Landkarten aus den 1920er bis 1940er Jahren zu diesen Gebieten im Eisenbahndirektionsbezirk Osten. Da die Direktion Osten zu Zeiten des Deutschen Reiches existierte, werden in diesem Buch alle Namen der Bahnhöfe, Bahnbetriebswerke, Ämter, Brücken, Flüsse usw. in ihrer deutschsprachigen Bezeichnung angegeben. Ein Verzeichnis im Anhang dieses Buches stellt die deutschen und polnischen, teilweise auch russischen und litauischen Bezeichnungen jeweils gegenüber. Ortsnamen, bei denen deutsche und polnische Schreibweise identisch sind, wurden nicht in das Verzeichnis aufgenommen. Das Kapitel ´´Die Kleinbahnen im Reichsbahndirektionsbezirk Osten´´ wurde von Wolf-Dietger Machel erarbeitet; die Texte des ´´Personenregisters´´ von Immo Hoppe. Beiden Mitautoren danke ich für ihre Mitarbeit. Ferner danke ich Dieter Fuchs für umfangreiches statistisches Material aus der 25-jähigen Existenz der Reichsbahndirektion Osten, das er sowohl für den Textteil als auch für den Anhang beigesteuert hat. Viele Einzelheiten und Zusammenhänge aus der Geschichte einzelner Strecken, Bahnhöfe, Bahnbetriebswerke und Brücken sowie der Grenzverläufe trug Jürgen Krebs zusammen. Abschließend sei gedankt: Ulrike Gierens von der Historischen Sammlung der DB AG, Wolfgang Stoffels für seine Dokumentation von Büchern und Zeitschriftenaufsätzen zur Direktion Osten sowie Lothar Meyer, Dieter Malzahn und Manfred Lorenz von der BSW-Gruppe ´´Eisenbahnfreunde Frankfurt (Oder)´´.

Anbieter: buecher.de
Stand: 16.07.2019
Zum Angebot
Krebs-Frei als Buch von Ann Fawcett, Cynthia Smith
18,40 € *
ggf. zzgl. Versand

Krebs-Frei:30 Siege über Krebs auf natürliche Weise Ann Fawcett, Cynthia Smith

Anbieter: Hugendubel.de
Stand: 27.06.2019
Zum Angebot
Eurasia
78,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Im April 2013 begaben sich die Fotografen Nico Krebs und Taiyo Onorato - sie arbeiten seit zwölf Jahren zusammen - in einem Toyota Landcruiser Jahrgang 87 auf eine Reise in Richtung Osten. Die ungefähre Route war mit dem Finger auf der Landkarte abgefahren, ebenso der erhoffte Endpunkt der Reise bestimmt: Ulaanbataar, Hauptstadt der Mongolei. Eine richtige Expeditionsreise: ein Aufbruch ins mystische Reich des Ostens, Eurasia, Zentralasien, die Ausläufer des Himalajas, die Wälder Sibiriens, die Stan-Republiken, die gigantische Weite der ehemaligen Sowjetunion. Ein riesiger Kontinent, eine Landmasse, von der nur sehr wenige Bilder in unseren Köpfen verankert sind, zumindest keine klaren, definierten, eher ein Nebel aus Historie und Weltpolitik. Krebs und Onorato begaben sich auf die Suche nach diesen Bildern, sie wollten sie reproduzieren, sie selbst kreieren. Eurasia ist ein Trip entlang der Grenzen der Dokumentation und Fiktion eines unbekannten Terrains und seiner möglichen Vergangenheit und spekulativen Zukunft. Zentral waren die Momente des absolut Fremden, Unzugänglichen, Bizarren gepaart mit einer beeindruckenden Offenheit und Gastfreundschaft, die sie noch nie so ausschweifend erleben durften und in spürbarem Gegensatz zu ihrer letzten Reise durch die Vereinigten Staaten steht (The Great Unreal, bereits in dritter Auflage in der Edition Patrick Frey erschienen). Viele der durchquerten Länder und Regionen befinden sich in einem Wandel: Irgendwo zwischen Jahrtausend alter Tradition und Historie, post-kommunistischer Standortbestimmung, religiösen, territorialen, ethnischen Wirren und dem dringenden Wunsch nach Anschluss an den globalen Turbokapitalismus - die Suche nach Identität ist spürbar. Diese Suche und auch Verwirrung widerspiegeln sich in Eurasia.

Anbieter: buecher.de
Stand: 16.07.2019
Zum Angebot
Durchmesserlinie
79,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Beim Hauptbahnhof Zürich, im ´´Herzen´´ des Schweizer Bahnnetzes, wird die Durchmesserlinie gebaut. Hinter dem technischen Namen versteckt sich das grösste Ausbauvorhaben der SBB seit dem Abschluss der Bahn 2000. Die Durchmesserlinie steht etwas im Schatten der Neat. Ihre Auswirkungen werden aber für alle Bahnreisenden spürbar sein. Nach dem S-Bahnhof Museumstrasse entsteht mit dem Bahnhof Löwenstrasse ein zweiter Durchgangsbahnhof im Untergrund des HB Zürich. Hier werden ab 2015 auch Fernverkehrszüge ohne zu wenden auf der Ost-West-Achse verkehren können. Das ist mit Verkürzungen der Reisezeit verbunden. Die Durchmesserlinie ist zudem für den geplanten weiteren Ausbau der Zürcher S-Bahn von entscheidender Bedeutung. Gleichzeitig ist die Durchmesserlinie auch aus bautechnischer und architektonischer Sicht äusserst spannend. Jeder der vier Abschnitte, in die das Werk unterteilt ist, bietet eigene Schwierigkeiten, die sehr anforderungsreiche Lösungen nötig machen. Seien es die hohen Stützmauern in Oerlikon, die Unterquerung von Limmat und Sihl oder der Bau der zwei Brücken im Westen: Die Durchmesserlinie ist nicht nur eine neue Bahnstrecke, sondern auch eine technische Meisterleistung. Sie hat zudem in punkto Um weltschutz und Sicherheit hohen Standards zu genügen. Schliesslich ist die Durchmesserlinie auch ein ´´städtisches´´ Bauwerk. Sie beeinflusst, wie die Eisenbahn das immer wieder tut, das Stadtbild und die Stadtentwicklung. Die neuen ´´Publikumsanlagen´´ erleichtern den Zugang zu den zwei Bahnhöfen Zürich HB und Oerlikon. Gleichzeitig werten sie die umliegenden städtischen Räume auf. Das Buch stellt diese Aspekte dar, erklärt und illustriert sie. Ausserdem arbeitet es die spannende Entstehungsgeschichte auf, die weiter zurückreicht, als man denkt: Erste Projekte für eine wendefreie Linie nach Oerlikon gab es schon Ende des 19. Jahrhunderts. Das Werk ist in einer auch für Laien verständlichen Sprache abgefasst.

Anbieter: buecher.de
Stand: 16.07.2019
Zum Angebot
Leben wär eine prima Alternative
10,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Im Sommer 1976 bestätigt sich der schlimme Verdacht: Maxie Wander leidet an Krebs und wird ein Jahr später daran sterben. Die vorliegende Sammlung von Tagebucheinträgen und Briefen ermöglicht es dem Leser, sie auf diesem Lebensabschnitt zu begleiten. Mit klarem Blick und scharfer Selbstironie schildert sie ihre Odyssee durch die Behandlungsräume verschiedener Ärzte, die Sprachlosigkeit im Angesicht der Krankheit und die Intensität, die das Leben bekommt, wenn es nicht länger selbstverständlich ist. Maxie Wander bezaubert auch in den schwärzesten Augenblicken mit ihrer Faszination für die kleinen Dinge des Lebens, mit ihrem Lebenswillen und mit ihrer Selbsterkenntnis: Leben wär eine prima Alternative. Ein Titel, der für Leserinnen und Leser in Ost und West zur Maxime wurde und ihre Aufzeichnungen zum Kultbuch machte.

Anbieter: buecher.de
Stand: 16.07.2019
Zum Angebot
Lebenserfahrungen - 9 Filme von Hans-Dieter Gra...
13,99 € *
ggf. zzgl. Versand

In seiner ZDF-Reihe LEBENSERFAHRUNGEN fand Hans-Dieter Grabe von 1970 bis 2017 in 33 Filmen Gesprächspartner, die von Grenzerfahrungen berichten, von Unrecht, Verletzung, Schmerz und Tragik. Er begleitete Gustav Heinemann, der es als erster Bundespräsident auf sich nahm, von Deutschland im Zweiten Weltkrieg überfallene Länder zu besuchen, brachte die Krankenschwester zum Sprechen, die den Kindermörder Jürgen Bartsch geheiratet hatte, stand am Sterbebett einer an Krebs erkrankten dänischen Adoptionsvermittlerin, hörte Mauerflüchtlingen zu, die an der Bernauer Straße die Flucht von Ost- nach Westberlin gewagt hatten, ließ den vermeintlichen Terroristen und Spaßanarchisten Fritz Teufel, eine Schlüsselfigur der 1968er Bewegung, ausführlich Staat und Justiz kritisieren, machte die seelischen Verwundungen der Bergmänner von Lengede sichtbar, die 14 Tage lang in 60 m Tiefe verschüttet waren. Grabe geht dahin, wo das Hinsehen und das Zuhören schmerzen, macht erkennbar, was viele nicht sehen und hören wollen. Darin liegt seine ungebrochene, zeitlose Bedeutung.

Anbieter: buecher.de
Stand: 16.07.2019
Zum Angebot
Säuren und Basen
12,50 € *
ggf. zzgl. Versand

Es ist Herman Aihara gelungen, die Konzepte und Philosophien miteinander in Beziehung zu setzen, die beiden Wissenschaften von der Gesundheit im Westen und im Osten zugrundeliegen. Beide gemeinsam ergeben sie eine einzigartige praktische Methode, die, sofern im täglichen Leben angewandt, zu ausgewogener, echter Gesundheit führt. * * * In diesem Buch finden Sie - eine gründliche Darstellung des Säure/Base- Modells, - ferner, wie Sie erkennen können, welche Nahrungsmittel säurenbildend und welche basenbildend sind, - Tabellen für sauer-alkalisch ausgewogene Mahlzeiten, - diätetische Behandlungshinweise, - Empfehlungen für die Verhütung bzw. Eindämmung von Krebs-Wachstum. * * * Die Abschnitte über Yin und Yang sowie über die Vier-Räder- Zuordnung machen das Buch zu einer guten Einführung in die makrobiotische Denkweise. * * * Herman Aihara wurde am 28. September 1920 in Arita (Saga-Präfektur im Süden Japans) geboren. Bereits vor seinem Studienbeginn an der Universität Waseda kam er in Kontakt mit den Lehren Georges Ohsawas, doch erst nach seinem Abschluß als Ingenieur für Metallurgie besuchte er Ohsawas Kurse und entschloß sich sodann zur Auswanderung in die USA, um dort Makrobiotik zu lehren. * Zusammen mit Michio Kushi arbeitete er in New York an der Verbreitung der Makrobiotik, bevor er im kalifornischen Städtchen Oroville die GOMF (George Ohsawa Macrobiotic Foundation) und das Vega Study Center gründete - beide Institutionen leitete er bis zu seinem Tode am 25. Februar 1998. * Mit tatkräftiger Unterstützung seiner Frau Cornellia war er unablässig aktiv im Forschen und Studieren - er publizierte, übersetzte, hielt Vorträge und verbreitete makrobiotisches Denken in der ganzen Welt. 1989 gaben Herman und Cornellia Aihara anläßlich eines Makrobiotik-Sommerlagers Kurse im schweizerischen Kiental und 1995 waren sie in Berlin zu Gast.

Anbieter: buecher.de
Stand: 17.07.2019
Zum Angebot
Go Trabi Go I + II (DVD)
9,99 € *
zzgl. 7,99 € Versand

Die Sachsen kommen:Nach der Wiedervereinigung beginnt für Familie Struutz eine rasante Reise auf den Spuren von Goethes.Italienischer Reise. Der Plan: Von Bitterfeld nach Neapel, die ganze Strecke im Trabi.Schorsch, den besonders Vater Udo (Wolfgang Stumph) heiß und innig liebt. Mit Frau Rita (Marie Gruber) und Tochter Jaqueline (Claudia Schmutzler) gehts über Regensburg, wo Ritas Schwester Gerda (Billie Zöckler) und Mann (Ottfried Fischer) leben, auf die abenteuerliche Reise über die Alpen immer weiter gen Süden..Schorsch.ist nicht unterzukriegen. Ob auf Verbrecherjagd oder als Luxuslimousine,.Schorsch.hat einfach die richtige Kurvenlage und das Herz am rechten Fleck.---Das war der wilde Osten:Rums! Mit lautem Getöse kracht das kleine Häuschen der Familie Struutz in sich zusammen. Ein Golfplatz soll stattdessen hier entstehen, während Trabi Schorsch von Skinheads in den Fluten der Elbe versenkt wird. Für Töchterchen Jacqueline Grund genug abzuhauen, um im heißen Nachtleben der Großstadt spendablen Westlern ihren knackigen Po zu zeigen. Papa Struutz erbt zu allem Überfluss auch noch eine Gartenzwergfabrik, deren Zahlen so rot sind wie die Mützchen ihrer Männchen.Darsteller:Claudia Schmutzler, Marie Gruber, Wolfgang Stumph, André Eisermann, Billie Zoeckler, Dieter Hildebrandt, Diether Krebs, Dietmar Schönherr, Gunther Emmerlich, Konstantin Wecker, Ottfried Fischer, Rolf Zacher, Uwe Friedrichsen, Wolfgang Lippert

Anbieter: Expert Technomarkt
Stand: 19.06.2019
Zum Angebot